Wozu der Stress?

Was ist die eigentliche Funktion von Stress?

Dieser ist dazu da, unser Leben zu retten, wenn wir mit einem wilden Tier kämpfen. Sämtliche  physischen und psychischen Symptome sorgen dafür, dass wir mit einer schnelleren  Herzfrequenz, einem höheren Blutdruck, einer angespannten Muskulatur und vielen anderen Veränderungserscheinungen unseres Körpers in der Lage sind, entweder mit dem Tier zu kämpfen oder die Flucht zu ergreifen. Im Volksmund gibt es hierzu etliche Redewendungen, die auf körperliche Symptome von Stress hinweisen. Viele gestresste Menschen haben z.B. „die Nase wirklich voll“.RB-Volksmund-StressDamit wirkt Stress entweder stimulierend, wenn wir uns auf eine Aufgabe freuen, die wir bewältigen können – oder aber Stress macht uns krank, wenn die Belastung zum
Dauerzustand wird und wir uns als Opfer der Situation erleben.
Die Lösung beim Auftreten von Stress heißt, dass wir unsere Belastung zunächst genau
wahrnehmen und darüber auch in Kommunikation mit unserem Umfeld treten, um
Lösungsalternativen zu entwickeln. Und dann hilft uns bei einer festgestellten Überlastung nur
ein klares Wort, und dieses heißt „NEIN“. Vielen Mitarbeitern und Führungskräften fällt es aus
falsch verstandener Solidarität und übertriebenem Pflichtbewusstsein schwer, das
Nein auch auszusprechen. Sie versuchen, eine unlösbare Aufgabe zu bewältigen, scheitern und
laufen langfristig in einen dauerhaften Erschöpfungszustand.

Die Aufgabe jedes Menschen in der stressigen Arbeitswelt besteht darin, immer wieder bewusst
aus dem Hamsterrad auszusteigen. Oftmals liegt die Lösung auf der Hand: Für die Masse an
Aufgaben gibt es einfach zu wenig Mitarbeiter. Die richtige Auflösung des Problems müsste hier
lauten: Entweder es werden neue Mitarbeiter eingestellt oder es wird eine Vereinbarung
getroffen, welche Aufgaben in der Zukunft weggelassen werden können. Der begrenzende
Faktor ist hier immer wieder ein Erden-Tag, aus dem trotz aller Versuche von innovativen
Organisationsmanagern nicht mehr als 24 Stunden herauszuholen waren!

Dieses ist eine Information über Stress- und Zeitmanagement von 
www.unternehmensbegeisterung.com und www.teamentfaltung.de 
Mehr über Robert Berkemeyer auch in seinen Webinaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.